Startseite der HO-Gaststätte

Soljanka nach DDR-Rezept

Die Speisekarte

Soljanka nach DDR-Rezept

Ein Ostdeutscher Rezeptklassiker ist die Soljanka. Der Eintopf, der ursprünglich aus Russland stammt, hatte früher Reste der Küche zu einem deftigen, würzig scharfen Gericht verwandelt. Das ist heute nicht mehr so. Soljanka gibt es auch auf Fisch-Basis oder mit Pilzen, unser Rezept lehnt sich an eine Fleisch-Soljanka an.

Soljanka nach DDR-Rezept
Zutatenliste und Zeit je Zubereitungsschritt (4 Personen)

200 g Kochschinken
250 g Schweinebraten
200 g Rinderbraten
100 g durchwachsener Speck
in kleine Streifen schneiden (so dass sie später auf einen Esslöffel passen).
4 Salzgurken würfeln.
1 große Zwiebel
1 EL Margarine
klein hacken und im Topf mit Margarine glasig dünsten. Jetzt Fleisch und Wurst dazu geben und ein paar Minuten anbraten.
100 g Tomatenmark zugeben, alles gut verrühren.
800 ml Rinderbrühe (nach Bedarf) auffüllen.
Gurkenwürfel
2 Lorbeerblätter
4 Pimentkörner
1 EL Paprikapulver edelsüß
etwas Gurkenwasser
dazugeben, gut umrühren und den Eintopf ca. 1 h köcheln lassen, bis das Fleisch schön weich ist.
Salz
Pfeffer
Zucker
zum Abschmecken.
4 EL saure Sahne
4 filetierte Zitronenscheiben
etwas Schnittlauch
4 Scheiben getoastetes Toastbrot
als Beilage auf einem tiefen Teller oder einer Suppentasse zum Anrichten.
Tipp am besten schmeckt Soljanka am nächsten Tag. Soljanka eignet sich auch gut zum Einfrieren und kann je nach Bedarf wieder aufgetaut werden.
Download als pdf? oder zurück
Impressum | Hinweise zum Datenschutz