Startseite der HO-Gaststätte

Schmorkohl mit Salzkartoffeln

Die Speisekarte

Schmorkohl mit Salzkartoffeln

Schmorkohl ist ein herrlicher Sattmacher für den schmalen Geldbeutel, Weißkraut gab es fast immer in der DDR. Schmorkohl ist auch als Schichtkohl bekannt.

Schmorkohl mit SalzkartoffelnAufwand gering und Zubereitungszeit mittel
Zutatenliste und Zeit je Zubereitungsschritt (4 Personen)

1 Weißkrautkopf (ca. 1,5 kg) ohne Strunk, mit Hilfe der Minna M3 feinhobeln.
1 gehäuften EL Margarine im Topf erhitzen und diesen dann randvoll mit dem gehobelten Kohl füllen. Bei mittlerer Hitze und unter gelegentlichem Rühren den Kohl anbraten, bis er zusammengefallen ist (ggfs. Margarine nachgeben und so oft wiederholen bis alles Kraut angebraten ist).
1 Zwiebel feingehackt in einer Pfanne glasig schwitzen.
500 g Rinderhackfleisch
1 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer
mit in die Pfanne geben, feinkrümelig anbraten und würzen.
1 TL Kümmel (ganz)
1 TL Zucker
das Hackfleisch nun in den Krauttopf geben und dort mit dem Kraut, Kümmel und Zucker vermischen.
1/2 Liter Gemüsebrühe die Gemüsebrühe herstellen und in den Topf geben. Jetzt alles zum Kochen bringen, kurz Aufkochen und 30 min unter häufigem Umrühren, auf kleinerer Stufe weiter köcheln lassen.
500 g Kartoffeln
1 TL Salz
schälen und halbieren, in einem Topf mit Salzwasser geben und dann ca. 14 min garkochen.
Schmorkohl mit den Salzkartoffeln auf einem Teller anrichten.
Tipp aufgewärmt schmeckt Schmorkohl fast noch besser.
Download als pdf? oder zurück
Impressum | Hinweise zum Datenschutz