Startseite der HO-Gaststätte

Leipziger Lerchen



Die Speisekarte

Leipziger Lerchen

Die Leipziger Lerche ist heutzutage ein Mürbegebäck, das aber auf eine kulinarischen Spezialität aus dem 18. und 19. Jahrhundert zurückgeht. Damals wurden die Singvögel gefangen und mit Kräutern und Eiern gebacken.

Leipziger Lerchen
1. Zutatenliste je Zubereitungsschritt (12 Stück)

Mürbeteig: 250 gr Mehl, 150 gr Butter, 50 gr Zucker, 1 Pck Vanillezucker, 1 Pr Salz, 1 Eigelb, 0,5 TL Backpulver, Erdbeermarmelade

Füllung: 120 gr Butter, 150 gr Puderzucker, 2 Eigelb, 70 gr Mehl, 1 EL Speisestärke, 4 Eiweiß, 150 gr gemahlene süße Mandeln, 2-3 Tropfen Bittermandelaroma, 3 EL Weinbrand oder Rum

Zum Bestreichen: 1 TL Milch, 1 Eigelb

2. Zubereitungsschritte und Zeit

Teig: Zutaten rasch zu einem mürben Teig kneten. In Klarsichtfolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser aus dem Teig ausstechen, Förmchen fetten und mit dem Teig vollständig auslegen, überstehenden Teig entfernen. In jedes Förmchen ein TL Marmelade geben.

Füllung: die cremig geschlagene Butter mit Puderzucker, Eigelb, Bittermandelaroma, Mandeln und Weibrand verrühren, Mehl und Speisestärke vermischen und zugeben. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Die Füllung in die Förmchen geben, obenauf kreuzweise zwei schmale Teigstreifen legen und mit verquirltem Ei bestreichen.

Bei 180 Grad Umluft etwa 20 min backen. Nach kurzer Abkühlzeit aus der Form nehmen und mind. 1 Stunde ruhen lassen.

zurück
Impressum | Hinweise zum Datenschutz