Startseite der HO-Gaststätte

Goldbroiler mit Rotkohl und Salzkartoffeln



Die Speisekarte

Goldbroiler mit Rotkohl und Salzkartoffeln

Der Goldbroiler ist nicht nur sehr lecker, sonder war auch Namensgeber für die "HO-Gaststätte Goldbroiler". Die ersten Goldbroilerbars wurden 1967 in Berlin eröffnet. 1970 folgt in Erfurt mit der "HO-Gaststätte Goldbroiler" das erste Restaurant seiner Art.

Goldbroiler mit Rotkohl und Salzkartoffeln
1. Zutatenliste je Zubereitungsschritt (4 Personen)

Goldbroiler: 1 Goldbroiler (auch bezeichnet als Masthuhn, junges Hähnchen, Brathähnchen, ca. 1,5 kg), 1 Wurzelwerk, 1 Zwiebel, Planzenöl, Broilergewürz (Salz, Paprika, Rosmarin, Thymian, Salbei, Zucker -> z.B. Ostmann Brathähnchen Gewürzsalz).

Rotkohl: 500 gr Rotkohl, 2 Lorbeeblätter, 4 Nelken, Salz, Pfeffer, ein Stück fetter Speck.

Salzkartoffeln: 500 gr Kartoffeln, 1 TL Salz

2. Zubereitungsschritte und Zeit

Goldbroiler: waschen und trocknen, aus den Gewürzen und dem Speiseöl eine Marinade zubereiten und den Goldbroiler innen und außen einstreichen. Aus dem Wurzelwerk und der Zwiebel ein Bett auf einem Backblech vorbereiten und den Goldbroiler darauf legen. Für 30 Minuten in den auf 170 Grad Celsius aufgewärmten Backofen, mittlere Schiene und Umluft schieben. Jetzt den Goldbroiler drehen und 20 Minuten weiter im Ofen garen. Mit etwas Butter und Honig bestreichen und weitere 10 Minuten im Ofen garen. Den Bratensatz abgießen, den Goldbroiler in 4 Teile zerteilen und für 10 weitere Minuten im Ofen belassen, Temperatur unverändert. Die Soße mit Wasser, etwas Sahne auffüllen, binden und würzen.

Rotkohl: in einem Topf mit 2 Lorbeeblättern, 4 Nelken, Salz, Pfeffer ca. 60 min kochen, Wasser abgießen und das Fett des ausgelassenen Speck hinzugeben.

Salzkartoffeln: Kartoffeln schälen und halbieren, mit einem TL Salz in den Topf geben und dann ca. 14 min gar kochen.

zurück
Impressum | Hinweise zum Datenschutz