Startseite der HO-Gaststätte

Gedämpfte Forelle auf Gemüsebett mit Butter-Dill-Kartoffeln



Die Speisekarte

Gedämpfte Forelle auf Gemüsebett mit Butter-Dill-Kartoffeln

Bei der Fischvorbereitung bitte die 3-S-Regel beachten:

S – säubern, kurz unter fließendem kalten Wasser abspülen, ggfs. Reste von Innereien entfernen, mit Küchenrolle trocknen
S – säuern, mit Zitronensaft beträufeln, so gerinnt das Fischeiweiß, der Geruch wird reduziert und das Filet wird fest und weiß
S – salzen, kurz vor dem Garen mit Salz bestreuen, das verbessert den Geschmack

Gedämpfte Forelle auf Gemüsebett mit Butter-Dill-Kartoffeln
1. Zutatenliste je Zubereitungsschritt (4 Personen)

Forelle: 2 Forellen, Salz, 1 Zitrone

Sud: 1 Bund Suppengrün (Möhre, Sellerie, Petersilie, Lauch), 2 Lorbeerblätter, ¼ l trockener Weißwein, 2–3 EL Butter, 1 TL Pfefferkörner, 1 TL Wacholderbeeren

Kartoffeln: 500 gr Kartoffeln, 1 TL Salz, 1 Bund frischer Dill, Butter

2. Zubereitungsschritte und Zeit

Forelle: Das Gemüse schälen bzw. putzen und waschen und in feine Streifen schneiden. Die Gewürze und Gemüsestreifen in einem Bräter oder Fischkochtopf verteilen, den Weißwein und die Butter in Stückchen darauf geben und kurz aufkochen. Die Forellen nach dem 3-S-System innen und außen vorbereiten und auf dem Dampfgareinsatz in den Bräter legen. Der Sud darf nicht mehr kochen, der Fisch darf die Flüssigkeit nicht berühren. Jetzt 15 bis 20 Minuten ganz leicht köchelnd garen. Der Fisch ist gar, wenn sich die Rückenflossen gut lösen.

Kartoffeln: Die Kartoffeln schälen und halbieren, mit einem TL Salz in den Topf geben und dann ca. 14 min gar kochen. Abgießen, in Butter und frisch gekacktem Dill schwenken.

Sauce: eine Sauce aus Mehlschwitze, Fischfond, etwas Dill und Sahne herstellen.

Das Gemüse und den ganzen Fisch auf einem Servierteller anrichten und nach Belieben mit Zitronenspalten garnieren.

Tipp 1: es können auch 4 Fischfilettranchen verwendet werden, z.B. Forelle oder Lachs à ca. 150 g, ohne Haut. Dann kann alternativ zum Bräter auch ein Kochtopf mit einem Dampfkorb verwendet werden (Filets sind kürzer als ganze Fische).

Tipp 2: dazu einen Meerrettich-Dip reichen (von SpreewaldRabe oder Koal)

zurück
Impressum | Hinweise zum Datenschutz